Wer Spessart hört, assoziiert damit vielleicht zuerst den Film aus den 50er-Jahren "Das Wirtshaus im Spessart" mit Liselotte Pulver oder das berühmte Wasserschloss Mespelbrunn. Natürlich bietet der Spessart mehr als nur das: der Spessart - abgeleitet von Spechthart (Spechtwald) - bezeichnet ein Mittelgebirge, welches Natur, Kulinarik und Kultur außergewöhnlich miteinander verbindet. Es umfasst 2400 Quadratmeter, zieht sich von Norden nach Süden und liegt ca. zu einem Drittel im Süden Hessens und zu zwei Dritteln in Franken, nordwestliches Bayern. Die höchste Erhebung bildet der Geiersberg mit 586 m. Angrenzend liegen die Mittelgebirge Rhön und Vogelsberg im Norden, der Odenwald im Süden.
Der Spessart war geprägt durch Glas- und Spiegelherstellung und dank verschiedener Bodenschätze durch den Bergbau, wovon jedoch nur noch das Schau-Kupferbergwerk Grube Wilhelmine in Sommerkahl zeugt. Die Glashütte in Lohr ist heute noch in Betrieb.

Wunderschöne Orte im typischen Fachwerkhäuserstil laden zum Verweilen, Genießen und Übernachten ein. Auch das Fahrradmuseum in Heimbuchenthal dürfte einen Abstecher wert sein.

Wir laden euch herzlich ein, auf eigene Faust oder mit unseren kompetenten Guides das durch große Laubwälder und von gewundenen fröhlich vor sich hinplätschernden Bächen durchzogene Kahlgund, eine besonders spannende Gegend des Spessarts, zu erkunden.